Von der Deponie zum Bassumer Utkiek

Die Zentraldeponie Bassum besteht seit dem Jahr 1978. Ab dem Jahre 1989 wurde die Anlage sukzessive zum Entsorgungszentrum Bassum ausgebaut. In den 90iger Jahren enstanden auf dem etwa 135 ha großen Areal moderne Abfallbehandlungsanlagen wie z. B. eine Vorbehandlungsanlage für Restabfälle (RABA) sowie ein Kompostwerk.

   
Ein Teilbereich der abgeschlossenen Deponie wurde im Jahre 2007 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. In einem Wettbewerb, an der mehrerere hundert Vorschläge unterbreitete wurden, kristallisierte sich der Name Bassumer Utkiek heraus. Ab dem Jahre 2012 ist die endgültige Rekultivierung vorgesehen.